© 2020 | Alpine Segelfluggruppe Zweisimmen | NvS

  • ASGZ

Tagesbericht zur RM 2017 - Tag 2

Beim heutigen Briefing um 9 Uhr 30 wird zuerst der Sieger des Vortags bekannt gegeben. Es ist Gabriel Rossier von der Fluggruppe Bex. Zweiter wird David Leemann und auf dem dritten Platz landet unser einheimischer Pilot, Yves Müller.


Die Flugaufgabe für heute Sonntag lautet: Abflug in Saanenmöser – Leysin – Realp – Lenk – Ziel in Zweisimmen. Um 13 Uhr wird ein Nachbriefing durchgeführt. Die kontrollierten Lufträume von Sion dürfen heute durchflogen werden, sofern die Flugleitung die entsprechende Freigabe erteilt. Pünktlich um 13 Uhr 15 wird mit dem Start begonnen.


Mittels Live Tracking kann der Flugverlauf wieder online mitverfolgt werden. Am Flugverhalten der Piloten ist erkennbar, dass sich die Alpenüberquerung über einen der Pässe ins Wallis aufgrund der tiefen Wolkenbasis schwierig gestaltet. Einige Piloten fliegen via Kreuzpass erfolgreich ins Unterwallis. Dass die Unterwaliser-Lokalmatadoren aus der Familie Rossier ihren Heimvorteil gekonnt ausspielen (Heimflugplatz Bex) lässt viele staunen. Sie fliegen mit komfortablem Vorsprung durchs Wallis hinauf Richtung Realp und wieder zurück. Andere versuchen den Sanetschpass zu überqueren. Nur drei von 14 gestarteten Segelflugzeugen erreichen den Wendepunkt Realp mit einem Radius von 30 Kilometern und kehren nach Zweisimmen zurück. Vier Piloten landen sicher in Raron, je einer in Sion und Meiringen. Zwei Einsitzer können von Raron zurückgeschleppt werden. Für die schweren Doppelsitzer färt am Abend schliesslich ein Team mit Auto und Anhänger in Richtung Wallis, wo die Flugzeuge demontiert und verladen werden. Auch so gelangen schliesslich die restlichen Piloten wieder sicher auf den Flugplatz in Zweisimmen. Ein gemütlicher Spaghetti-Plausch rundet den Abend kulinarisch ab. Text: Ernst Zurbrügg.





















15 views